23+ lustige und coole Tassen zum verschenken - Jetzt anzeigen

Tassendruck: Wie kommt das Bild auf die Tasse?

Mit dem Tassendruck können auch kleine Motive auf die Tasse gebracht werden.

Tassen werden immer wieder gerne verschenkt. Über eine personalisierte Tasse freuen sich die Beschenkten sogar noch ein bisschen mehr. Aber wie kommt eigentlich der Text oder das Bild auf die Tasse? Wie kannst Du eine Tasse selbst gestalten? In diesem Artikel findest Du alle Antworten auf diese und weitere Fragen zum Tassendruck.

Wie funktioniert der Tassendruck?

Es gibt zwei gängige Verfahren. Das Siebdruckverfahren und den Sublimationsdruck. Diese werden in den folgenden Abschnitten kurz beschrieben und hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile betrachtet.

Siebdruckverfahren: Tassendruck mit Schablonen

Beim Siebdruckverfahren wird die Druckfarbe mit einem Gummirakel durch eine Schablone auf das Produkt gebracht. Bei diesem Verfahren muss jede Farbe einzeln aufgetragen werden, was zur Folge hat, dass dieses Verfahren auch länger dauert. Jede Farbschicht muss gut getrocknet sein, bevor es mit der nächsten Farbe weitergeht. Die Schablone muss nach jedem Vorgang angepasst werden. Durch die Anzahl der teils aufwendigen Arbeitsschritte fallen bei diesem Verfahren Mehrkosten an. Dieses Verfahren eignet sich eher für Massenproduktionen. Jedoch können mittels dieser Technik sowohl der Tassenboden als auch der Henkel bedruckt werden.

Sublimationsdruck: Kostengünstig drucken

Ein anderes, relativ neues Druckverfahren ist der Sublimationsdruck. Hier wird mit Hitze gearbeitet. Das Motiv wird auf die Tasse eingedampft, also sublimiert. Vorher müssen die Tassen mit einer Schicht Polyesterlack versehen werden. Danach wird mit einer Spezialtinte auf eine Spezialfolie das entsprechende Motiv gedruckt. Anschließend kommt die Tasse in eine Transferpresse, wo das Motiv mittels Hitze auf die Tasse übertragen wird.

Der Sublimationsdruck bringt also einige Vorteile mit sich. Er ist kostengünstiger und mit weniger Arbeitsschritten verbunden. Hinzu kommt, dass der Druck gegen UV-Strahlen resistent ist und das Motiv nicht ausbleicht. Außerdem hast Du eine sehr hohe Gestaltungsfreiheit.

Der Sublimationsdruck eignet sich vor allem für personalisierte Tassen in kleiner Stückzahl bzw. für Einzelstücke. Bei dieser Technik ist es aber nicht möglich, den Henkel zu bedrucken.

Welche Tassen eignen sich für den Tassendruck?

Hier kommt es auf die Drucktechnik an. Für den Sublimationsdruck eignen sich Tassen aus Keramik, Edelstahl oder Emaille. Tassen aus Porzellan eignen sich vor allem für das Siebdruckverfahren.

Wie kannst Du Deine Tasse selbst gestalten?

An erster Stelle steht die Frage, was auf die Tasse gedruckt werden soll. Ein Schriftzug oder ein Bild? Vielleicht ja sogar ein Foto? Oder Du entscheidest Dich für ein vorgegebenes Design und ergänzt dieses mit Deinem persönlichen Text. Auch in unserem Design-Tool stehen Dir diese verschiedenen Optionen zur Verfügung. Danach heißt es nur noch auf die Post warten, die Dir Deine personalisierte Tasse bringt.

Weiterführende Links

Hi, ich bin Anne ...
ich recherchiere gerne interessante Themen rund um das Studium, die Schule und die Ausbildung. Außerdem liebe ich es, Menschen dabei zu helfen, passende Geschenke für ihre Freunde und Familie zu finden. Denn es gibt so viele praktische und lustige Ideen - es wäre schade, diese nicht zu teilen.
Shop