Doktor

Die Bezeichnung Doktor wird häufig mit einem Arzt gleichgesetzt. Jedoch handelt es sich hierbei um einen akademischen Titel, der im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit erworben wird.

Wie erwerbe ich den Doktortitel?

Es gibt verschiedene Studiengänge, die die Möglichkeit zur Promotion anbieten. Dabei schließt sich an das reguläre Studium ein Promotionsstudium an. Im Rahmen der Promotion arbeitet der Student oder die Studentin an einem wissenschaftlichen Projekt. Die Ergebnisse werden im Anschluss in einer Doktorarbeit niedergeschrieben und vor einem Kolloquium verteidigt. Die Promotion kann mit den Noten summa cum laude, magna cum laude, cum laude oder bene abgeschlossen werden.

Wie lange dauert das Anfertigen einer Doktorarbeit?

In der Regel dauert es drei bis fünf Jahre, bis ein Promotionsstudent den Titel Doktor erhält. Der zeitliche Rahmen hängt stark vom Thema ab. Zudem ist besonders in den Naturwissenschaften das Publizieren von Daten ein wichtiger Bestandteil der Arbeit, was jedoch unter Umständen langwierig sein kann. Das musst du wissen, bevor du dich für eine Promotion entscheidest.

Welche Doktortitel gibt es?

Neben den Doktortiteln, die im Verlauf etwas ausführlicher beschrieben sind, gibt es eine Vielzahl von anderen Titeln. Wir möchten uns hier jedoch auf die häufigsten beschränken.

Dr. med.

Bei diesem Titel handelt es sich um den Doktor der Medizin. Der Titel Dr. med. dent. ist die Bezeichnung für promovierte Zahnärzte. Der Titel Dr. med. vet. ist die Bezeichnung für Tierärzte. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass ein Arzt auch ohne den Titel Doktor praktizieren kann.

Dr. rer. nat.

Dieser Titel entspricht dem Doktor der Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Psychologie, Informatik, Geografie und Pharmazie). Gerade in den Naturwissenschaften ist die Zahl der Promotionen sehr hoch, da mit einem Doktortitel die Karrierechancen besser sind.

Dr. phil.

Dieser Doktortitel umfasst die Geisteswissenschaften, zu denen die Sprachwissenschaften, Geschichte, Politikwissenschaften, Pädagogik und Soziologie zählen.

Dr. ing.

Dieser Doktor ist den Ingenieurwissenschaften vorbehalten und hat international ein sehr hohes Ansehen.