Für kurze Zeit 15 % Rabatt auf alle Produkte in unserem Shop - Jetzt besuchen!

Hauptschulabschluss: Perspektiven & Chancen

Hauptschulabschluss nach neun Jahren Schule.

Der Hauptschulabschluss ist in Deutschland der erste allgemeinbildende Schulabschluss. Er berechtigt zur Aufnahme einer dualen Berufsausbildung und zur Teilnahme am Berufsbildungsgrundjahr. Deshalb nennt sich dieser Schulabschluss auch Berufsreife oder Berufsbildungsreife. Hier erfährst Du, welche Voraussetzungen es für diesen Schulabschluss gibt und wie es danach für Dich weitergehen kann.

Voraussetzungen für den Hauptschulabschluss

Die Wege, den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss zu erhalten, variieren je nach Bundesland. Üblicherweise erhältst Du diesen, wenn Du die 9. Klasse einer Hauptschule erfolgreich abschließt. Ebenso erreichst Du ihn, wenn Du in einer anderen Schulform der Sekundarstufe 1 in die 10. Klasse wechselst. Zu Schulformen der Sekundarstufe 1 gehören die Realschule und das Gymnasium. Um den Schulabschluss zu erreichen, darf die Gesamtnote nicht schlechter als die Note 4 sein. Eine weitere Option bietet Dir der Besuch einer Abendhauptschule oder Fernschule.

Erhalte ich den Hauptschulabschluss automatisch?

Wenn Du einen höheren Schulabschluss erreichst wie beispielsweise den Realschulabschluss oder das Fachabitur, wird dir der Hauptschulabschluss automatisch anerkannt. Ebenso erhältst Du diesen Schulabschluss, wenn Du in einem anerkannten Beruf eine Ausbildung abschließt.

Tasse mit Spruch selbst gestalten
Sticker Eule mit Doktorhut
T-Rex mit Doktorhut
Tasse Roboter mit Doktorhut

Der erweiterte Hauptschulabschluss

Diesen Schulabschluss kannst Du in Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein am Ende der 10. Klasse erreichen. In der Regel musst Du für diesen keine zusätzliche Prüfung ablegen. Hier haben einige Bundesländer jedoch unterschiedliche Regelungen.

Der qualifizierende Hauptschulabschluss (Quali)

Den Quali kannst Du in Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen erwerben. Die Schule bietet Dir eine freiwillige Leistungsprüfung an, welche Du mit einer bestimmten Gesamtnote abschließen musst. Hier können auch Realschüler und Gymnasiasten als Externe teilnehmen. Mit einem Quali hast Du die Gelegenheit, die Chancen auf eine Ausbildungsstelle zu verbessern.

Die Hauptschulprüfung

Wenn Du in einem Bundesland lebst, welches eine Abschlussprüfung verlangt, besteht diese mindestens aus einer schriftlichen Prüfung. Zu den Prüfungsfächern zählen Mathematik und Deutsch, manchmal auch Englisch. Auch eine mündliche Prüfung kann gefordert sein.

Wie geht es danach weiter?

Wenn Du Dein Abschlusszeugnis in den Händen hältst, stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Die gängigste Methode ist der Beginn einer beruflichen oder schulischen Ausbildung. Der Abschluss der Hauptschule ist die Mindestvoraussetzung, aber je nach Art der Ausbildung können Betriebe höhere Abschlüsse verlangen. Viele Absolventen streben deshalb anschließend die Mittlere Reife oder das Abitur an. Du hast auch die Möglichkeit, nach dem Schulabschluss ein Praktikum in einem Ausbildungsbetrieb oder ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Auf diese Weise kannst Du soziales Engagement beweisen und das Interesse eventueller Arbeitgeber wecken.

Weiterführende Links

Shop