23+ lustige und coole Tassen zum verschenken - Jetzt anzeigen

Bonbons selber machen

Bonbons selber machen mit nur wenigen Zutaten.

Liebst du Süßigkeiten? Bonbons selber machen ist gar nicht so schwer, wie es klingt. Wenn du einige Grundregeln befolgst, kannst du im Handumdrehen leckere selbst gemachte Süßigkeiten herstellen. Du wirst Naschkatzen begeistern!

Bonbons selber machen

Bonbons selber machen ist eigentlich gar nicht so schwer. Alles, was du brauchst, sind einige Grundzutaten und etwas Geschick.

Mit diesem Rezept kannst du ganz einfach deine eigenen Bonbons herstellen – und das in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Zutaten:

  • 1 Tasse Zucker
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse Kokosöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe (optional)
  • Aroma (z. B. Zitrone, Erdbeere, Himbeere)

Zubereitung:

  1. Zucker, Wasser und Kokosöl in einem Topf vermischen und unter Rühren aufkochen lassen.
  2. Zitronensaft hinzufügen und nochmals aufkochen lassen.
  3. Die Masse in eine Form (z. B. eine Silikonform) geben und mit Lebensmittelfarbe oder Aroma verfeinern.
  4. Bonbons für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Bonbons aus der Form lösen und genießen.

Die Bonbons können auch mit verschiedenen Toppings (z. B. Kokosflocken, Schokolade, Zuckerperlen) verziert werden.

Lies auch hier: 21 Süßigkeiten Geschenke

Bonbons mit Kindern selber machen

Bonbons selber machen ist eine tolle Aktivität, die du gemeinsam mit deinen Kindern durchführen kannst. Sie werden begeistert sein, ihre eigenen Bonbons herzustellen und zu verzieren.

Wenn du Bonbons mit Kindern selber machen möchtest, empfehlen wir dir, ein paar einfache Rezepte zu verwenden.

Einige beliebte Rezepte für selbst gemachte Bonbons sind:

  • Zitronenbonbons
  • Erdbeerbonbons
  • Himbeerkonfekt
  • Kokos-Bonbons

Lies auch hier: Backmischung im Glas verschenken

Bonbons die nicht kleben selber machen

Wenn du Bonbons selber machen möchtest, die nicht kleben, solltest du ein Rezept verwenden, das keine Klebemittel enthält.

Einige Klebemittel, die in manchen Rezepten für selbst gemachte Bonbons verwendet werden, sind:

  • Gummiarabikum
  • Pflanzenmilch
  • Gummibärchen-Wasser
  • Zuckerwasser

Lies auch hier: 13 Beliebte Pinatas

Bonbons ohne Zucker selber machen

Wusstest du, dass du deine eigenen leckeren Süßigkeiten ganz ohne Zucker und Süßstoffe herstellen kannst? Es mag kaum zu glauben sein, aber mit natürlichen Süßungsmitteln wie Honig oder Ahornsirup kannst du leckere Süßigkeiten herstellen, die besser für deine Gesundheit sind und genauso gut schmecken.

Diese Alternativen haben nicht nur einen niedrigeren glykämischen Index, sondern sie verleihen deinen Süßigkeiten auch einen ganz eigenen Geschmack. Verwende z. B. Datteln für ein zähes Karamell oder mische etwas Vanilleextrakt für einen Extra-Schub an Süße hinzu.

Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Und wer weiß – wenn deine Freunde und Familie deine Kreationen einmal probiert haben, werden sie vielleicht nie wieder zu gekauften Süßigkeiten zurückkehren.

Lies auch hier: 23+ Mitbringsel zum Kindergeburtstag

Erkältungsbonbons selber machen

Erkältungsbonbons wie Salbei, Pfefferminz und Anis sind nicht nur gut bei Beschwerden, sondern auch sehr einfach herzustellen. Das Rezept ist für ca. 30-40 Bonbons geeignet.

Zutaten:

  • 1 EL getrockneter Salbei
  • 1 EL getrocknete Pfefferminze
  • 1 EL getrockneter Anis
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse Honig

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einem Topf vermischen und bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Hitze erhöhen und die Mischung kochen lassen, bis ein sirupartiger Brei entsteht.
  • Vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben.
  • Ca. 30 Minuten stehen lassen, bis die Masse etwas abgekühlt ist.
  • Anschließend mit einem Teelöffel kleine Kugeln abstechen und auf ein Backpapier geben.
  • Bonbons ca. 2 Stunden trocknen lassen.

Lies auch hier: Süßigkeiten Geschenk selbst gemacht

Karamellbonbons selber machen

Wer liebt nicht weiche, cremige Karamellbonbons?

Mit ein bisschen Geduld und Liebe zum Detail kannst auch du köstliche Salzkaramellen zaubern.

  • Beginne damit, Zucker, Wasser und Maissirup in einem Topf mit schwerem Boden zu vermischen und zu rühren, bis die Mischung goldbraun wird.
  • Gib langsam und unter ständigem Rühren Sahne und Butter hinzu.
  • Sobald die Masse eine Temperatur von 118 Grad Celsius erreicht hat, gieße sie zum Abkühlen vorsichtig auf ein mit Pergament ausgelegtes Backblech.
  • Für einen zusätzlichen Kick kannst du etwas Meersalz hinzufügen oder aromatisierte Extrakte einrühren, bevor du die Masse auf das Backblech gießt.

Voilà – selbst gemachte Karamellbonbons, die deine Freunde und Familie beeindrucken werden. Brauchst du noch mehr Inspiration? Werde kreativ, indem du Nüsse untermischst oder Toppings wie dunkle Schokoladensplitter oder zerbröselte Brezeln darüber streust.

Indem du Sahne und Butter durch vegane Alternativen austauschst, kannst du auch ganz einfach vegane Karamellbonbons herstellen.

Zitronenbonbons selber machen

Sauer macht lustig – und das gilt auch für Zitronenbonbons!

Diese kleinen süßsauren Leckereien sind eine erfrischende Abwechslung zu den meisten anderen Bonbonsorten und dazu noch unglaublich einfach herzustellen.

Für das Rezept wirst du nur 4 Zutaten benötigen und ca. 30 Minuten Zeit benötigen, bis die Bonbons fertig sind.

Und so geht’s:

  • Zitronensaft, Zucker und Wasser in einem Topf vermischen und bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
  • Die Hitze erhöhen und die Mischung kochen lassen, bis ein dicker sirupartiger Brei entsteht.
  • Vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben.
  • Ca. 30 Minuten stehen lassen, bis die Masse etwas abgekühlt ist.
  • Anschließend mit einem Teelöffel kleine Kugeln abstechen und auf ein Backpapier geben.
  • Bonbons ca. 2 Stunden trocknen lassen und anschließend in Zucker wälzen.

Waldmeisterbonbons selber machen

Waldmeister ist eines der klassischen Bonbonaromen und hat sich bis heute gehalten.

Das Rezept für diese beliebten Bonbons ist so einfach, dass du es bestimmt schon bald ausprobieren wirst.

Zutaten:

1 EL getrockneter Waldmeister

3/4 Tasse Wasser

1/2 Tasse Zucker

1/4 Tasse Honig

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einem Topf vermischen und bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Hitze erhöhen und die Mischung kochen lassen, bis ein sirupartiger Brei entsteht.
  • Vom Herd nehmen und in eine Schüssel geben.
  • Ca. 30 Minuten stehen lassen, bis die Masse etwas abgekühlt ist.
  • Anschließend mit einem Teelöffel kleine Kugeln abstechen und auf ein Backpapier geben.
  • Bonbons ca. 2 Stunden trocknen lassen.

Fazit

Bonbons selber machen ist gar nicht so schwer und mit etwas Übung gelingt es dir bestimmt, deine eigenen köstlichen Kreationen zu erschaffen. Egal ob Hustenbonbons, Bonbons mit Waldmeistergeschmack oder Karamellbonbons – mit diesen Rezepten wirst du garantiert zum Bonbonmeister. Also ran an den Topf und los geht’s!

Hi, ich bin Anne ...
ich recherchiere gerne interessante Themen rund um das Studium, die Schule und die Ausbildung. Außerdem liebe ich es, Menschen dabei zu helfen, passende Geschenke für ihre Freunde und Familie zu finden. Denn es gibt so viele praktische und lustige Ideen - es wäre schade, diese nicht zu teilen.
Shop